China-Austausch

Veröffentlicht: 13.05.2014 von Yves Mutschelknaus Kategorie: WSJ Drucken


Die acht Tage sind in vier Tage für einen schachlichen Vergleichskampf und drei Tage für ein
Besichtigungsprogramm aufgeteilt, wobei an den vier Schachtagen ja auch nicht nur Schach
gespielt wird. Beides, ebenso wie die Unterkunft, wird komplett von den Gastgebern finanziert
und organisiert. Für die sprachliche Barriere wird uns ein Dolmetscher zur Seite gestellt.

Teilnehmerkreis:
8 Jugendliche im Alter von 16 bis 19 Jahren, Spielstärke 1600-2400 ELO. Englischkenntnisse sind vorteilhaft.
Wichtig ist, dass die Teilnehmer bereit sind ein anderes Land, andere Menschen, eine andere Kultur
kennen zu lernen und offen für Neues sind.

Kosten:
Die Teilnehmer brauchen lediglich die Flugkosten in Höhe von ca. 850,- EUR zu tragen.
Alle Kosten in China (Unterbringung, Verpflegung, Sightseeing) wird von dem Gastgeber,
dem Jinhong Chess Club Bengbu übernommen.

Anmeldung:
Eure Anmeldung – Namen, Alter, E-Mail, Spielstärke, Verein – sendet ihr bitte
bis zum 25.05.2014 an die Geschäftsstelle der
Deutschen Schachjugend
Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus I,
14053 Berlin
Tel.: 030/3000 78 13, Fax.: 030/3000 78 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geleitet wird die Jugendbegegnung von dem stellv. Vorsitzenden der DSJ Malte Ibs.

Elmshorn, Mai 2014
Malte Ibs - stellv. Vorsitzender

Das ist eine einmalige Chance:
China mit der DSJ kennenlernen!
Nutze sie!