Deutsche Ländermeisterschaft in Hannover

Veröffentlicht: 01.10.2013 von Carl Fürderer Kategorie: WSJ Drucken
Am 3. Oktober ist Tag der deutschen Einheit. Seit zwei Jahren steht
dieses Datum aber nicht mehr nur für die Zusammengehörigkeit unserer
Bundesländer, sondern auch für ihren sportlichen Wettstreit. Denn nach
jüngster Tradition wird über diesen deutschen Feiertag auch die Deutsche
Ländermeisterschaft der Schachjugend ausgetragen, in der die
Landesschachjugenden gegeneinander antreten.
Insgesamt 18 Mannschaften aus 16 Landesverbänden darf die
Niedersächsische Schachjugend als Ausrichterin am Dienstag in ihrer
Landeshauptstadt Hannover begrüßen. Einzig Brandenburg stellt keine
Landesvertretung bei dem Turnier, das zuletzt 2008 in Dresden eine
ähnlich hohe Teilnehmerzahl erfuhr, als die Ländermeisterschaft parallel
zur Schacholympiade ausgetragen wurde. Die Mannschaften, die sich aber
auf den Weg nach Hannover machen, können sich sehen lassen:
Titelverteidiger und Setzlistenerster Bayern bietet in seiner Mannschaft
gar drei Elo-Schwergewichte mit Rating-Zahlen von über 2400 auf. Auch
die anderen Landesverbände warten in ihren Achterteams, die sich aus
Spielern aller Altersklassen U12 bis U20 zusammensetzen müssen, mit
einigen amtierenden und ehemaligen deutschen Jugendmeistern auf.

Damit auch alle Daheimgebliebenen mit ihrer Landesauswahl mitfiebern
können, hat sich die Deutsche Schachjugend an ihrer
Jugendeinzelmeisterschaft orientiert und präsentiert das Turnier unter
dlm2013.de auf einem eigenen Meisterschaftsportal. Neben der
Live-Erfassung von Ergebnissen, Turnierberichten und Impressionen gibt
es erstmals auch eine Live-Übertragung von fünf Mannschaftskämpfen,
insgesamt also 40 Bretter. Die erste Runden wird am Mittwoch um 8:30 Uhr
ausgespielt. Wer den Tag der deutschen Einheit zu einem Besuch in der
Jugendherberge Hannover nutzen will, kann die knapp 200 Spieler,
Betreuer und Trainer zur Doppelrunde anfeuern. Den Turnierabschluss
bildet die Finalrunde am Sonntagmorgen.