WSJ - Württembergische Schachjugend

Einladung zum Trainingscamp für Mädchen vom 01.-04. August 2015 in Pforzheim

Veröffentlicht: 23.07.2015 von Holger Schröck Kategorie: WSJ Drucken

Liebe Mädels,

habt Ihr Lust auf drei Tage Schach, Spaß und Spiele? Wollt Ihr gemeinsam mit Gleichaltrigen Euer Können im Schach verbessern und neue Freundschaften schließen? Und Ihr gehört der Altersgruppe 10 – 16 Jahre an?

Weiterlesen: Einladung zum Trainingscamp für Mädchen vom 01.-04. August 2015 in Pforzheim

BW-Mannschaftsmeisterschaft U16

Veröffentlicht: 03.07.2015 von Yves Mutschelknaus Kategorie: 2015 Drucken
Alle Ergebnisse der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft U16 in Rottweil

Weiterlesen: BW-Mannschaftsmeisterschaft U16

BW-Mannschaftsmeisterschaft U14

Veröffentlicht: 03.07.2015 von Yves Mutschelknaus Kategorie: 2015 Drucken
Alle Ergebnisse der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft U14 in Rottweil

Weiterlesen: BW-Mannschaftsmeisterschaft U14

BW-Mannschaftsmeisterschaft U12

Veröffentlicht: 03.07.2015 von Yves Mutschelknaus Kategorie: 2015 Drucken
Alle Ergebnisse der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaft U12 in Rottweil

Weiterlesen: BW-Mannschaftsmeisterschaft U12

Kinderschachpatent-Lehrgang am 27.-28. Juni

Veröffentlicht: 19.06.2015 von Yves Mutschelknaus Kategorie: Präsidium Drucken

Kinderschachpatent-Lehrgang

Der Landesstützpunkt Rhein-Neckar-Odenwald bietet vom 27. bis 28. Juni ein Kinderschachpatent-Lehrgang an.
Dieser wird im Schachverband Württemberg auch als Verlängerung für den C-Trainer anerkannt.

Weiterlesen: Kinderschachpatent-Lehrgang am 27.-28. Juni

Offene BW-Einzelmeisterschaft U8

Veröffentlicht: 08.06.2015 von Yves Mutschelknaus Kategorie: 2015 Drucken
Die Ausschreibung steht auf den Seiten der Bezirksjugend Alb/Schwarzald
Offene U8 BW-Einzelmeisterschaft

Offene BW-Mannschaftsmeisterschaft U14w, U20w

Veröffentlicht: 08.06.2015 von Yves Mutschelknaus Kategorie: WVMM Drucken
Hier geht's zur Ausschreibung:
BM-MM U14w, U20w

Fazit zur DJEM

Veröffentlicht: 01.06.2015 von Philipp Müller Kategorie: WSJ Drucken
Leider stammt der letzte Bericht vom Württemberger Abschneiden vom Mittwoch. Daher hier ein Rückblick auf die letzten drei Turniertage (Donnerstag bis Samstag) sowie ein Fazit zu jedem Abschneiden unserer Teilnehmer.

Weiterlesen: Fazit zur DJEM

Mark ist wieder da

Veröffentlicht: 29.05.2015 von Moritz Reck Kategorie: WSJ Drucken
Positive Ergebnisse sind leider immer noch etwas zu rar gesät, doch immerhin ist Mark Kvetny zurück im Medaillenrennen. Nach seiner Schwächephase in Runde 4 und 5 gelang ihm heute der zweite Sieg in Folge. Er konnte heute am vierten Brett mit feiner Technik im Turmendspiel seinen Gegner niederringen, während die ersten 3 Bretter alle Remis endeten. Damit liegt Mark jetzt auf seinem Setzplatz 3, hat aber morgen mit schwarz gegen die Nummer 2 eine schwere Aufgabe.
Theresa kam nach langem Kampf nicht über ein Remis hinaus, liegt aber auf Grund ihrer guten Buchholz immernoch auf einem hervorragenden vierten Platz. Dominik legte noch einen Sieg nach und hat jetzt zu Danny aufgeschlossen, der mit einem Remis nun bei 5/8 steht. Schließlich konnten sich noch Oskar und Hannah durch Siege in der Tabelle nach oben arbeiten.

Kleine ganz groß

Veröffentlicht: 28.05.2015 von Moritz Reck Kategorie: WSJ Drucken
Über den heutigen Tag gibt es leider nicht allzuviel Gutes zu berichten, doch gerade deswegen wollen wir die positiven Dinge hervorheben. Das sind eindeutig die U10er, bei denen Jeremy und Sijia Anna heute ein starker Doppelsieg gelang.
Und dann war da ja noch das Fußball Turnier der Länder. Durch die Gruppenphase ging das Team Württemberg mit 3 Siegen aus 3 Spielen um dann im Halbfinale Hessen mit 4:0 zu deklassieren (6 Minuten Spielzeit). Im Finale ging es dann ausgerechnet gegen Baden, die einzige Mannschaft gegen die man bei einer Derbyniederlage noch das gute Turnier versauen konnte. Lange Zeit war nicht viel los, doch ein paar Sekunden vor Schluss tauchte Adrian, der inoffzielle Torschützenkönig des Turnier, frei vor dem gegnerischen Tor auf. Leider vergab er ausgerechnet diese Chance und es ging mit einem 0:0 ins Siebenmeterschießen. Hier revanchierte sich Adrian mit einem trocken verwandelten Siebenmeter und Würrtemberg führte vor dem letzten Schützen mit einem Tor. Doch am Ende war es einfach nicht der Tag der Württemberger und man verlor am Ende 2:3 n.E..
Die einzigen die heute sonst noch einen Sieg landen konnten, waren Dominik Gheng mit einer schönen Angriffspartie und Mark Kvetny, der damit wieder auf den dritten Platz in der Königsklasse vorrücken konnte. Morgen früh wird es hoffentlich wieder besser, so dass man dann entspannt den freien Nachmittag genießen kann.

Verpasste Chancen

Veröffentlicht: 26.05.2015 von Moritz Reck Kategorie: WSJ Drucken
Der dritte Tag verlief ganz ordentlich für die Württemberger, doch es wäre durchaus auch noch ein bisschen mehr drin gewesen.
Zu vorderst muss man hier Theresa Peters erwähnen, die sich zunächst heute morgen aus schlechter Stellung in die Partie zurück kämpfte und dann mit starken Endspielkünsten einen Freibauer bildete, der noch zum Sieg reichte. Nachmittags ging es dann gegen die alleinige Führende mit 4/4 Punkten, die von Theresa mit weiß aus der Eröffnung völlig überrannt wurde. Nach wenigen Zügen zeigten die Rechner bereits +8 an und im Analyseraum diagnostizierte IM Felix Graf, dass da bei schwarz wohl einiges schief gelaufen war. Doch Theresa verpasste es ein ums andere Mal den Sack zu zu machen und gab am Ende in immernoch besserer Stellung Remis. Mit 3,5/5 liegt sie ungeschlagen im Moment auf einem hervorragenden dritten Platz, doch es wäre eben auch noch ein bisschen mehr drin gewesen.
Auch Jenny in der U14w konnte ihre Partie heute morgen gewinnen und hatte nach 2 Siegen in Folge eine entsprechend schwere Aufgabe am Nachmittag. Zu Beginn sah es auch nicht wirklich gut aus, aber mit starkem Angriffsschach gelang es ihr, eine klare Gewinnstellung aufs Brett zu zaubern. Leider sah sie am Ende nicht, wie gut ihre Stellung bereits war und dass sie zweizügig einen gegnerischen Springer abholen konnte, daher gab auch sie die Partie Remis.
Auch bei David in der U10 und Nils in der U18 war mit Mehrfigur zwischenzeitlich mehr drin, dazu hatte Adrian gewisse Siegchancen. Insgesamt gab es bei uns ziemlich viele Remis heute, wobei man die beiden von Adrian gegen sehr starke Gegner natürlich deutlich positiv hervorheben muss.
Nicht in Frage kommt dieses Ergebnis für Danny Yi in der U12. Immer konzentriert am Brett erspielte er sich heute schon seinen vierten Sieg gegen die ehemalige Deutsche Meisterin Julia Bui. Damit liegt er in der erweiterten Spitze auf dem neunten Platz und kann morgen gegen den an 2 Gesetzten zeigen, dass er dort auch hin gehört.

DJEM geht richtig los

Veröffentlicht: 25.05.2015 von Moritz Reck Kategorie: WSJ Drucken
Am Pfingstmontag Nachmittag ging die DJEM dann auch für die Württemberger Delegation richtig los. Insgesamt verbuchte die Delegation starke 11 Punkte aus 17 Partien. Wenn diese Form in die Doppelrunde morgen konserviert werden kann, stehen ab morgen einige ziemlich weit vorne in ihrer Tabelle. Aber nun erstmal zum heutigen Geschehen.
Heraus stach die Königsklasse, in der U18 gelangen den Württembergern 100% mit 3/3. Mark liegt dadurch jetzt mit 2,5/3 an der Spitze des Feldes und wird morgen die schwarzen Steine gegen Spartak Grgiorian verteidigen. Nils gelang sein erster Sieg und Sandra ist dieses Jahr erfreulich kämpferisch gestimmt und gewann bereits ihre zweite Partie. Wenn ich mich recht entsinne war das letztes Jahr (bei einem super Turnier, ungeschlagen) die Gesamtausbeute aus 9 Runden. Das lässt für dieses Jahr noch Einiges erwarten.
Auch in der U16 gelang Adrian der erste Sieg und Theresa rundet das super Ergebnis mit ihrem Remis seit 8 Runden bei der DJEM ungeschlagen ab. In der U14 musste Marius leider die erste Niederlage quittieren, doch dafür liegt David mit 2/3 sehr gut im Rennen. Simon wird mit seinem Remis eher etwas enttäuscht sein. Auch Jenny gelang der erste Sieg, dem jetzt sicher weitere folgen werden.
Danny zeigte am Nachmittag wieder eine souveräne Leistung und schiebt sich mit 3/4 wieder an die Spitzengruppe heran, Hannah rundet ihren erfolgreichen Tag mit einem Remis ab. Dominik und Daniel haben noch Luft nach oben.
In der U10 gelang auch Sijia Anna ihr erster Sieg, damit haben alle Württemberger nach der vierten Runde mindestens einen Sieg auf dem Konto, auch das ist als Gesamtleistung durchaus beachtlich. Auch hier rundete Oskar seinen Sieg vom Vormittag mit einem Remis ab und David und Jeremy werden morgen wieder angreifen.

"Schwerer Anfang ist zehnmal heilsamer als leichter Anfang."

Veröffentlicht: 25.05.2015 von Philipp Müller Kategorie: WSJ Drucken
"Schwerer Anfang ist zehnmal heilsamer als leichter Anfang." (Jeremias Gotthelf)
Mit dieser Einstellung wollen wir die teilweise durchwachsenen Anfangsrunden wieder wettmachen.
Gestern glänzten Danny (2/2) in der U12 und Marius (1,5/2) in der U14, wobei letzterer gegen gleich zwei stärkere Spieler mehr als nur mithalten konnte. Daniel (1,5/2) in der U12, Mark (1,5/2) in der U18 und Theresa (1,5/2) in der U16w liegen gut im Rennen. Wendy zeigte gestern mit 2/2 in der ODJM B, dass sie vorne mitspielen kann.

Heute morgen mussten nur die jüngeren Jahrgänge bis zur U12 an die Bretter, während die Älteren ausschlafen durften. Hierbei verbesserte sich vor allem David auf 2/3. Danny gab leider seine weiße Weste ab, versucht jetzt aber in der Nachmittasrunde zusammen mit allen Württembergern voll anzugreifen.